Der Skikurs ist leider abgesagt!!! evtl. ist die Anmeldung für die Faschingsferien wieder möglich, bitte fragen Sie nach!
Anmeldung:

Alois Brunner, Tel: 08151-9713516, alois@autohaus-brunner.de, Fax: 08151-9713529
Winfried Wobbe, Tel: 08178-3287, winfriedwobbe@aol.com, Fax: 08178-3287
Skikurs2019-2020.pdf
PDF-Dokument [515.1 KB]

Volksmusikabend in Wangen

 

 

Am vergangenen Samstag richteten die Wangener Musikgruppen zusammen mit dem SVW in der Mehrzweckhalle ihr 16. Wangener Musikantentreffen aus. Winfried Wobbe, der das Programm zusammengestellt hatte, stellte die Gesangs- und Instrumentalgruppen vor, von denen die Münsinger Sängerinnen mit ihren glockenreinen Stimmen anmutige Liabs- und Herbstlieder vortrugen und der Dondl Hans mit seinem Harfen-Ziach-Duo mit schneidigen Stücken und bekannten Münchner Couplets zum Mitsingen für Stimmung sorgte. Thomas Kursawe schilderte zwischendurch die Geschichte der alpenländischen Volksmusik von den Anfängen in der Schweiz und den Verdiensten des Kiem Pauli für die breite Basis des Bairisch-alpenländischen Liedguts bis hin zur Integration des Volksmusik-Stils anderer Länder. Die „Fünferlmusi“ heiterte das Publikum mit den munteren Stücken ihrer temperamentvollen Geigerinnen auf, die „Wangener Stubenmusi“ zeigte ihr erweitertes Repertoire durch die Integration von Klarinette und Akkordeon und die „Wangener Sänger“ trafen wieder den Geschmack des Publikums mit ihren humorvollen G’sangeln. Das reiche Programm der Sänger(innen) und Musikant(inn)en mit den Beiträgen über die herbstliche Jahreszeit, die Natur und die Lebensfreude bereitete den Zuhöreren zusammen mit den südtiroler Schmankerl des Service-Teams einen echten Wohlfühlabend.  

 

Foto (ABr):

Viele junge Gesichter um den Dondl Hans und Wobbe Winni auf der Wangener Volksmusikbühne

 

24.11.2019 abr

„Alois-Brunner-Stadion“ eingeweiht

 

 

Die angekündigte Namensgebung des Sportplatzes des SV Wangen zum „Alois-Brunner-Stadion“ wurde am Samstag, 13.07.2019 feierlich vollzogen. Die Blaskapelle Wangen-Neufahrn umrahmte die Feier musikalisch mit flotten Märschen und die Wangener Adlerschützen ließen als Vollzugssignal ihre über den Platz verteilten Handböller knallen. Der amtierende Vereinsvorstand und Starnberger Stadtrat Winfried Wobbe erinnerte in seiner Laudatio an die erste Eröffnung des Sportplatzes 1973 und an die Verdienste der damaligen Wangener Gemeinderäte um Hans Koch und Matthias Gebhard, auf deren Grundlage Alois Brunner aufbauen konnte, nachdem er die Vereinsführung zum ersten Mal 1961 übernommen hatte, die er bis Anfang dieses Jahres insgesamt 43 Jahre innehatte. Wobbe führte die Verdienste des Ehrenvorsitzenden Alois Brunner für den stufenweisen Ausbau des Sportplatzes, die fürsorgliche, kostenbewusste Pflege und Erhaltung der Mehrzweckhalle und  den Aufbau des Vereins zur heutigen Größe an und bedankte sich mit dem „Alois-Brunner-Stadion“, das er im Namen der Vorstandschaft auch als nachträglichen Geburtstagskuchen (zum 80.) mit grün verzuckertem Spielfeld-Modell  überreichte. Alois Brunner zeigte sich sichtlich gerührt und bedankte sich seinerseits bei der Vorstandschaft für die Anerkennung seiner immer gern geleisteten Arbeit und drückte seine Hoffnung und Wünsche für einen allzeit fairen Sport auf der Anlage und eine glückliche Hand in der Führung des SV Wangen aus. An der feierlichen Eröffnung nahmen viele Vereinsmitglieder und Wangener Bürger teil. Dazu brannten die Spieler der 10 Freizeit-Mannschaften auf ihren Einsatz, die an dem Fußball-Kleinfeld-Turnier teilnahmen, das der Stadion-Namensgeber am Ende der Feier mit dem ersten Anstoß eröffnete.

Das Ergebnis des Turniers gab Fußball-Abteilungschef Michael Reiz bei der Siegerehrung am späten Nachmittag bekannt: 1. AS Tralkörper Würmtal, 2. SV Wangen II, 3. Klosterkicker Schäftlarn, 4. SV Wangen I, 5. Die Chaoten Percha, 6. Crocodiles Karlsfeld, 7. Paradies Kicker, 8. Deportivo Sudamerica, 9. SV Wangen AH, 10. FC ARRI München.

   

           

 

  

Plakat BM Laser-Run.pdf
PDF-Dokument [377.3 KB]

SV Wangen mit Modernem Fünfkampf

 

Alois Brunner bald 40 Jahre Vorstand

 

Bei der Jahreshauptversammlung des Sportverein Wangen berichtete Vorstand Alois Brunner in seinem Jahresrückblick vom Sportbetrieb für die 286 Mitglieder in den 6 Abteilungen, von der angelaufenen Erweiterung des Fußballplatzes um ein Trainingsfeld und von den erfolgreichen Aktivitäten einiger Vereinsmitglieder im Modernen Fünfkampf, wo Dominik Olejarz in der Deutschen Jugend B-Meisterschaft den Titel holte und Astrid Olejarz bei der Süddeutschen Meisterschaft der Juniorinnen den 2. Platz belegte. Fußball-Abteilungsleiter Mike Reiz konnte auf den Aufstieg der Ersten Mannschaft in die B-Klasse der Gruppe „Zugspitze“ zurückblicken. Kassenwart Peter Schober konnte im letzten Jahr seiner über 25-jährigen Tätigkeit nach großen Ausgaben 2013 wieder einen Gewinn verbuchen (weitere Infos unter www.sv-wangen.de).

Bei den fälligen Neuwahlen wurde der 1. Vorsitzende Alois Brunner, der bereits auf 38 Jahre Vereinsführung zurückblicken kann, mit den meisten seiner Vorstandskollegen wiedergewählt, wobei erfreulicherweise auch einige junge Mitglieder Vereinsaufgaben übernahmen.

Gewählt wurden: 1. Vorsitzender Alois Brunner, 2. Vorsitzender Winfried Wobbe, 3. Vorsitzender: Mike Reiz, 1. Kassier: Christian Plenert, 2. Kassier: Ulrike Bauer, Schriftführer: Jürgen Stoschek, Sportleiter: Nikolaus v. Aretin, Jugendleiter: Julius Roeber, Presse- und Kulturwart: Anton Brunner, Internet-Beauftragter: Helmut Ritz, Kassenprüfer: Fritz ;Mörtel und Steffen Herrmann, Abteilungsleiter Fußball: Severin Reiz und Michael Grözinger, AL Ski: vertagt, AL Damenturnen: Carla Ritz, AL Tischtennis: Fritz Mörtl, AL Mod. Fünfkampf: Gregor Olejarz, techn. Berater Josef Königsdorfer